latest Post

-16- Ausharren

Ich hasse das Warten. Als würde bald etwas passieren, eine unverhoffte Wendung, ein Abtritt, die Erfüllung eines Traumes … als könnte sich über Nacht alles ändern. Als wäre morgen der Mond voll, die Nacht nicht mehr ganz so dunkel, das Glas halbvoll und das Lächeln auf den Lippen der Fremden freundlicher, ein klein wenig freier. Es ändert sich meist ja doch nichts, obwohl wir es hoffen, obwohl wir uns vornehmen, alles anders zu machen. Das Haar zurückbinden, sich vorm Spiegel drehen und schauen, ob das Joggen plötzlich etwas hilft, ein Buch ans Bett legen und immer mal darin blättern, das Tagebuch vom letzten Jahr hervorkramen, und hier und dort aufschreiben, was man noch machen muss. Wir haben ‘was zu tun, woran wir mäkeln muss endlich ausgebessert werden, das ewig zu renovierende Gebäude, die stets unperfekte Wahrheit. Nicht länger warten, endlich ‘was tun.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

0 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst du dazu?