latest Post

-80- "Ne, kenn ich nicht."


Ich würde gern die Welt vor dir warnen. An allen Ecken müsste man dich kennen. Du bist die, die zerfleischt und den Hinterhalt mit einem Lächeln versteckt. Ich kenne dich nicht mehr - du wirkst so weit fort; hättest wohl nie gedacht, dass ich auch mal ohne dich sein könnte - du bist ja der glitzerndste Stern am Himmel. Nur dass du eher einem schwarzen Loch gleichst. Hast mir all mein Vertrauen ausgesaugt und ich kann mich nur noch an dein Lächeln erinnern, das ich heute als diebisch, falsch, besitzergreifend, höhnisch und spöttisch bezeichnen würde. Betrinkst dich jeden Tag an dir selbst und nimmst andere ein, legst Platzkarten in wartende, einsame Herzen, weil du wie ein König bist, der Reichtum verspricht und sein eigenes Volk ausbeutet, um in praller Pracht zu leben. Ich denke, du bist das Gift, wegen dir will ich allein sein. Oh, die Erde weint und ich mit ihr - aber wir werden lachen, wenn du mal zu Boden fliegst und Blut spuckst. Ich werd' nicht zusehen. Hände waschen und Schultern zucken. "Wer nochmal? Ne, kenn ich nicht." Ja, und ich werde es bestimmt weniger übertrieben unecht rüberbringen, als du.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

3 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Ich kenne solche Menschen und nein,sie haben wirklich kein Mitleid verdient...

    AntwortenLöschen
  2. Normalerweise tun Streit und Abschied ja weh, aber bei solchen Menschen ist man meist froh, wenn man sich irgendwie von ihn losmachen konnte.

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?