13.08.11

-114- Mit Herzen so dunkel wie Druckerschwärze

 
Und ich wünschte, meine Worte könnten prall
in dein Denken dringen; dich sättigen und deinen Durst stillen,
auf dass sich Wolken von unseren Stirnen schälen
und das Unglück aus unseren Pupillen tritt.
Nur das Nichts soll bleiben und uns aneinanderkleben
wie Fliegen mit verkrüppelten Flügeln an den goldgelben Honig.
ICH SEHNE MICH IN DIE ZUFLUCHT DEINER GEDANKEN.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst du dazu?

HIER WIRD GESCHRIEBEN © , All Rights Reserved. BLOG DESIGN BY Sadaf F K.