latest Post

-178- Ich liebte dich am 26. September

 

Ich steige in den Bus und die ersten Klänge von You're not listening umhüllen mich. Ich bin unvorbereitet hier, es fühlt sich zu schwer für mich an, als würden meine Knochen jeden Augenblick dank der untragbaren Last einknicken. Brechen. Splittern. Lasse mich auf einen der Sitze plumpsen, mein Mantel fest an mich gedrückt, die indische Hängetasche neben mir. Kühle an meiner Stirn, eine willkommene Abwechslung zur spätsommerlichen Schwüle. Dieser Tag war nicht gut, meine zittrigen Finger sind mal wieder die Zeugen. Dieser Tag war wieder nicht gut. Ich wanke beim Arbeiten von Gut zu Schlecht, süß in der Vornote und bitter im Finale. Dabei habe ich heute deinen suchenden Blick gefunden und schon allein dich zu sehen hat mich innerlich zwiegespalten. Doch keine Erfolge sonst, kein Fortschritt. Stattdessen Schweigen, obwohl ich reden wollte - und Ignoranz, obwohl ich nichts weiter möchte, als dieses Chaosgefühl länger behalten zu dürfen. Würden Blicke nur konstanter verweilen; nicht wandern. Nicht fliehen.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

2 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

Was sagst du dazu?