latest Post

-179- Ich liebte dich am 27. September



Und plötzlich ein Tag, den ich von den Schultern schütteln kann, als wären die bitteren Momente unwichtig.
Wie du meinem Blick ausgewichen bist; wie deine Stimme knirschte und brach, als sich unsere Blicke kurz kreuzten. Kann dich nicht verweilen lassen, weil ich selbst deinen Augen nichts als ausweichen muss. Du bist so schön, so wahnsinnig schön.
Sich all dieser Dinge bewusst werden, links die Kippe in der Hand und mit rechts Lipgloss auf die Lippen schmieren. Suche dich, suche und suche, und dann kleine Herztode, wenn die Tür aufspringt und du kurz hineinlugst und undeutliche Worte murmelst und schneller entschwindest, als ich dich überhaupt richtig anstarren kann. Aber hey, wie du dich in meine Nähe stelltest und manchmal zur Seite blicktest und ich es kaum schaffte, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Du; Hilfe. Dort rasen die Gedanken; du bleibst Hafen, fester Felsen. Sollen meine Fingerkuppen doch abrutschen und meine Nägel dich nicht halten können - es ist mir egal, solange dieses Gefühl bei mir bleibt; solange es in mir noch brennen mag. (Bild via*)

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

2 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

Was sagst du dazu?