latest Post

-288- Ich liebte dich am 30. Januar


Das schlimmste aller Gefühle befällt mich, wenn ich hier sitze und mir alle paar Sekunden ein anderes Leben wünsche. Vielleicht verändert sich mein Gesicht im Licht, vielleicht wirft jeder Winkel andere Schatten, doch Gedanken und Meinungen kann man nicht einfach so ändern. Das Leben wird nicht plötzlich leicht, bloß weil man sich aus dem Liegen plötzlich wieder auf zerschundene Knie stemmen kann.
Tausendmal die eigenen Hände durch das Haar fahren lassen, die Wellen aus dem Mantel zupfen, geballte Fäuste in die kalten Taschen graben. Verschwendete Zeit, einen Film gucken, der einen die ganze Zeit bloß sinnlos heulen lässt. Ich würde manchmal gern aufstehen und die Flüche loslassen, die mir in der Nase kribbeln. Würde schreien, bis mein Kopf platzt und Blut meine Zähne flutet. An den schlechten Tagen gibt es nicht einmal Worte für die Fülle hinter meiner Stirn, für die Leere auf der Zunge und die frustrierende Wortlosigkeit. Schikaniere mich mit der Einsamkeit selbst und lache die Klischees meiner eigenen Persönlichkeit höhnisch aus. Mir bleibt nichts, so einfach ist das. (Bild via*)

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

3 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Ich habe einmal versucht ein Gesicht auf den Spiegel zu malen, um etwas anderes zu sehen. Viel gebracht hat es nicht, ich habe gelacht, nicht nur über mich, auch über die Person, die mit einem mal vor mir stand, die ich sehen konnte.

    Die Erfahrung machen wir alle, wollen etwas anderes haben, etwas neues Fassen, um etwas hinter zu lassen, das wir nicht mögen, das uns - unserer Meinung nach - nur schadet.

    Ich weiß nicht, wie ich meine Zweifel besiege, meinen Teufel, der mir jederzeit auf der Schulter sitzt und mich sticht. Vielleicht habe ich nur gelernt ihn zu ignorieren, auch wenn mich ab und an erwischt und leitet, Sachen zerstören lässt, nur weil ich mit einem mal den Drang habe etwas zu hauen, etwas zu verletzen, mit den Worten, mit der Sprache.

    AntwortenLöschen
  2. So unterschiedlich wir vermutlich sind, aber du kannst wirklich gut ausdrücken was auch mir manchmal auf der Seele liegt.

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?