24.02.12

-299- Ich liebte dich am 24. Februar


Kaum habe ich den ersten Schritt nach draußen gesetzt, bin ich irritiert von der Wärme, von dem Licht, von allem, das nicht so ist, wie ich es mir gedacht habe. Dass es nach Sattelleder und lauen Frühlingsabenden duftet, als würde ein Heuballen darauf warten, vom Netz befreit zu werden und dass Hände und Mäuler daran rupfen. Drei Tritte in die Pedale, um die Hausecke und auf die Straße. Das Rad quietscht ein wenig, auf der nächsten Straßenseite bilde ich mir ein, Popcorn zu riechen. Und ich würde gern weinen und die Augen schließen und nur noch geradeaus fahren, als würde sich niemals ein Hindernis vor mir aufbauen. Als könnte alles so einfach enden. Dabei bin ich haltlos in der Traurigkeit und einsam in der Schwebe - wohin sich meine Gedanken tragen lassen; furchtsam. (Bild via Tumblr*)

Kommentare:

  1. die Atmosphäre klingt so toll, aber der andere Teil irgendwie nicht =(
    Ich wünsche Dir alles, alles Gute! Fühl Dich umarmt, wenn Du magst ,_,

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es faszinierend dass man den Text liest und liest und
    nicht dahinter kommt warum die Traurigkeit in dir ist, warum das
    so ist, vielleicht weißt du es selbst nicht. Ich wünsche dir einen Heuballen,
    der nach Frühling und Sonne riecht

    AntwortenLöschen
  3. Hm, bei uns sieht es leider nicht anders aus. Es gibt immer wieder Schüler, die sich darüber lustig machen. - In Biologie hatten wir vor mehreren Wochen den Blutkreislauf durch genommen. Und als dann das Wort "Pulsader" fiel, erklärte unser Biolehrer uns, wie man sich die Pulsadern am besten aufschneidet, wenn man wirklich sterben möchte. "Die darf man nämlich nicht so, sondern sollte man so aufschneiden." Er hat es so gesagt, als wäre es das normalste auf der ganzen Welt. Er hat dabei sogar gegrinst. Und ich war einfach nur fassungslos, ehrlich. Meine Mitschüler haben dann gelacht und einige haben sich ihre Pulsadern angesehen und so getan, als würden sie sie sich aufschneiden. Ich war innerlich so wütend, das glaubst du gar nicht. Ich habe unseren Lehrer die ganze Zeit angestarrt und mich gefragt, wie man nur so verantwortungslos und "locker" über dieses Thema sprechen kann. Zumal es ja nicht selten ist, dass sich auch Jugendliche umbringen.

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?

HIER WIRD GESCHRIEBEN © , All Rights Reserved. BLOG DESIGN BY Sadaf F K.