latest Post

-307- Ich liebte dich am 23. März



In alte Gewohnheiten zurückfallen ist etwas, das auf natürliche Art und Weise einfach passiert. Als würden die ehemaligen Muster mehr Sicherheit bieten, als das Neue, das mir von vorn herein Angst einjagt. Bis ich verschreckt kein einziges Wort mehr zu sagen vermag und keinen Elan finde, zu antworten. Nun höre ich wieder die Musik wie vor all zu langer Zeit und habe die ganz bestimmte Handcreme ausgekramt, um unaufhörlich meine Hände damit einzureiben und den Rosenduft einzuatmen. Hier bin ich und mein Kopf will nicht mehr richtig funktionieren - kein Wunder, dass ich nicht ohne auskomme, dass ich das nicht so einfach ertrage. Wünschte mir, dies nicht schreiben zu müssen, damit niemand sich das beim Lesen an zu tun braucht. Doch das ist eben die Wahrheit: ich bin kaputt und müde, müde, müde. Ich fürchte, dass es erst schlimmer und schlimmer werden muss, bevor sich das Gute offenbart. (Ich warte schon so lang auf das Gute, das Bunte, das Befreiende.) Lasst mich nicht umsonst warten. (Bilder via Tumblr)


About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

2 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Dein Blog ist soo toll :)

    und: nichts ist umsonst.

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte dich am Liebsten einfach nur ganz fest drücken. Es geht auch wieder bergauf, versprochen <3

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?