latest Post

-315-


Und irgendwann wird uns klar, wie sehr wir mehr und mehr in allem versinken. In der Nacht, die ihre kalten Arme wohltuend um uns schlingt, als hätte sie noch nie etwas anderes getan und als würde sie den ganzen, grellen Tag über lang darauf warten, uns auf die Stirn küssen zu können. Hier bildet sich ganz viel Sehnsucht in den Sehnen und Knochen meines Körpers an, nach etwas Besserem und Einfacherem, mit mehr Sinn, der nicht länger nach sich rufen lässt. Zwischen all den fetzenartigen Augenblicken, in denen es mir ansatzweise gut geht, sehne ich mich nach dem, das sie mir alle entreißen wollen. Ich versuche all die Stille mit Essen anzufüllen und frage mich, ob es gut ist, sofort so zu tun, als wäre man vollkommen glücklich, sobald ein Augenpaar sich auf einen richtet. Das Ding ist, dass ich nicht aufhöre, in den Lichtern die Schatten zu sehen, die sie schleppend mit sich ziehen. Hilflos ziehe ich meine Bahnen wie ein verirrter Fisch, viel zu nah an der Oberfläche und viel zu klein, um die große Weite zu erfassen, die um ihn herum lebt. Ich will in die Pfützen springen, die nachtschwarz auf mich warten; ich finde Ruhe in den negativen Gedanken und der Angst, denn sie ist mir altbekannt.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

2 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. wow, ich liebe deine Art zu schreiben und dich auszudrücken, das ist nicht in Worte zu fassen, wie sehr mich deine Zeilen faszinieren, in den Bann ziehen. Und irgendwie finde ich mich dort irgendwo wieder, ziemlich genau und wahrscheinlich doch ganz anders. Danke, dass du deine Wunder aus Buchstaben hier teilst
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
    mary
    p.s.: Ich habe meine URL geändert, du findest meinen Blog nun unter http://untilfrabjousday.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebes Herzvolumen :)

    mein erstes Zeichen in diesem Kommentar an dich.. ist ein Lächeln;) ein wahres schmunzeln ! denn ich gebe dem Kommentar zuvor sehr Recht! du vollbringst Wunder mit deinen Worten..du packst den Geist dort..wo andere nur dran vorbei schlendern! ich möchte dir sagen wie sehr ich deine Art die Dinge zu sehen ..bewundere und ..ich kann es ein Stück weit sogar verstehen! allerdings habe ich die Hoffnung ,dass du dich in all dem nicht verlierst! ich weiß sehr gut wie es ist... in seinen Gedanken fest zu sitzen ..und ich denke es ist eine Gabe so filigran in seiner Sichtweise zu sein-..aber auch ein Fluch! ich wünsche dir ein wenig mehr Freude und weniger Gedanken , mehr Halt als Löcher zum fallen ;) ..ich wünsche dir wirklich Erfolg auf jedem deiner Wege und hoffe du findest einen Weg glücklich zu sein und deine Worte zu lenken ..deine Gedanken ebenso ;) vergiss niemals..du bist niemals allein auf dieser schönen und doch manchmal sonderbaren Welt..lediglich einsam kannst du dich fühlen ..aber auch dafür gibt es einen Trost ..es wird immer jemanden geben der mit dir einsam ist ..;) außerdem bist du etwas sehr besonderes wie mir scheint und es wäre zu schade..wenn du nichts von deiner Schönheit hättest..sondern nur die anderen Menschen ;)

    liebe Grüße, Roxan NY

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?