latest Post

-431- Von Pseudonymen und Facebook-Seiten

Ich habe mir an diesem Wochenende zusammen mit meiner guten Freundin Verena ein Ballett-Stück über Mutter Theresa angesehen und bin noch immer ganz hingerissen von der Aufführung! Nicht nur haben die Tänzer etwas in mir bewegt, sondern auch das Setting und der Inhalt (den ich mir anfangs recht frei zusammengesponnen habe, aber vom eigentlichen Thema abkam) schafften es, mich zu überzeugen. Mit Unterstützung meiner lieben Vee habe ich beschlossen, mir nun einen Traum wahr werden zu lassen und unter einem Pseudonym auch meine Liebesromane zu veröffentlichen und mich an das von mir als Leser heißgeliebte Genre der Gay Romance zu wagen.


Mit diesen Gedanken habe ich bereits eine Weile gespielt und endlich die Chuzpe gefunden, einfach mal zu "machen", und es nicht permanent zu zerdenken. In diesem Sinne möchte ich euch heute gern den Blog meines Pseudonyms ans Herz legen: Jelle Karlson.
Da ich über meinen richtigen Namen ausschließlich philosophische Science-Fiction zu veröffentlichen gedenke, nutze ich mein Pseudonym für Liebesromane und Gay-Romance-Novellen. Noch habe ich darüber nichts veröffentlicht, aber trotzdem möchte ich meine Projekte auf dem Blog vorstellen und immer mal vom Fortschritt meines Schreibens, meiner Überarbeitungen und dem Vorbereiten der Veröffentlichungen berichten.
Außerdem besitzt mein Pseudonym auch eine Facebook-Seite. Genau wie meine Old-Souls Buchreihe, über die ihr mithilfe eines einfachen Klicks immer auf dem Laufenden gehalten werdet.
Ich freue mich so, diesen Schritt gewagt zu haben, und hoffe, dass ihr meine Freude verstehen und vielleicht sogar teilen könnt.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

0 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst du dazu?