latest Post

-443- Zwischen Tür und Angel


Ich gehöre nicht wirklich hier her. Dieses Gefühl bleibt; es sitzt seit Jahren tief in mir drin. Irgendwie bin ich hier falsch, als wäre ich irgendwann falsch abgebogen oder als hätte ich meinen Absprung verpasst. Das Gefühl habe ich auch hier in meiner Heimat, zwischen Tür und Angel, wenn ich auf dem Herd das Essen zu stehen habe und den kleinen Dorfteich aus dem Fenster betrachte & der Himmel bewölkt ist, es schwül ist wie ein weißes Leichentuch, das sich um den Körper schlingt.
Seit heute Morgen sitzt dort ein bohrender Kopfschmerz in mir; zwingt mich unerbittlich in die Knie. Noch kein Wort habe ich geschrieben, dies sind die Ersten. Den ganzen Tag lag ich wie zerschlagen auf dem Sofa, habe mich wie Ingas und Frederikes Mutter gefühlt, als hätte ich jemanden verloren und fände keine Kraft mehr in den Gliedern, um aufzustehen. Übelkeit & verschwitztes Denken & das, was letzten Endes bleibt, ist der schummrige Gedanke: ich muss schreiben, ich will schreiben, ich will ganz unbedingt schreiben.
So übel kann mir gar nicht sein als dass ich das Schreiben lassen könnte.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

0 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst du dazu?