latest Post

-554- Ja, sie lebt noch

Ich weiß, es ist in letzter Zeit ganz schön ruhig hier geworden. Erst hatte ich mir eine Internetpause auferlegt, um Fuchsnacht zu beenden (was ich auch geschafft habe!) und dann bin ich umgezogen. Dadurch war ich eine ganze Weile internetlos. Ich wohne jetzt auf einem schönen Dorf in der Walachei Vorpommerns und erfreue mich daran, dass ich so wenig wie möglich auf andere Menschen treffen muss. Einziger negativer Punkt ist, dass mein Internet absolut grottig ist. Hier ist weder DSL noch LTE möglich. Kurzerhand habe ich einen Surfstick bestellt, aber der hat erst funktioniert, nachdem ich aus einem Metallsieb und Aluminium meine eigene Satellitenschüssel gebastelt habe. Vielleicht photografiere ich die morgen mal ab, die sieht nämlich echt zum Schießen aus. Aber somit kann ich zumindest ein bisschen was im Netz machen und meinen gewohnten Alltag wiederaufnehmen. Das ist auch so eine Sache, die mir wirklich gefehlt hat: Ein Alltagstrott. In den letzten Monaten war ich viel auf dem Sprung, habe die meiste Zeit bei meinen Eltern verbracht, um meinem Mitbewohner aus dem Weg zu gehen. Der ganze Umzug war eine riesige Sache für sich, auf die ich liebensgern verzichtet hätte. Aber letzten Endes bin ich trotz absolut grauenvoller Ängste, blöden Schwierigkeiten (die sich kaum vermeiden lassen) und dem riesigen Loch in meinem Konto ganz froh, es gemacht zu haben. Ich war nicht mehr glücklich in der Stadt, mein Mitbewohner hat mir Panikattacken beschert und ich konnte eigentlich nur noch nachts rausgehen, weil meine soziale Phobie so schlimm geworden ist. Ich weiß, ich schreibe darüber hier auf dem Blog nicht sonderlich oft, aber heute anscheinend doch mal. Ausnahmsweise sozusagen.
Jedenfalls bin ich jetzt wieder da und finde hoffentlich in einen geregelten Postingablauf zurück. Und meine Ängste vor der Frankfurter Buchmesse muss ich ja auch noch lang und breit hier diskutieren, damit ihr mir versichern könnt, dass ich mir umsonst Sorgen mache. Bis dahin, eure Juls.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

3 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Hallo!

    Gratuliere dass du es fertig hast! Wie lange ist Fuchsnacht geworden?
    ich verstehe dich aber, dass du im Sommer einwenig vom bloggen abgelenkt warst - ich hoffe du machst bald fleißig weiter!

    LG
    Elisabeth
    http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Glückwunsch zum überstandenen Umzug - so wie du das erzählst, war das die absolut richtige Entscheidung. Sowas ist immer stressig, aber wenn es dann überstanden ist, ist es das wert!

    Wow, die selfmade-Satellitenschüssel würde ich sehr gern sehen! *g*

    Und waaas, du willst zur Buchmesse? Das fände ich ja total cool! Ich bin auch da und weiß aus Erfahrung vom letzten Mal, dass das super ist! ;) Klar, viele Menschen und so, das lässt sich nicht wegdiskutieren, aber da im Grüppchen unterwegs zu sein macht einfach Spaß. ;) Ich hoffe, du kannst deine Panik überwinden! :)

    Viel Erfolg beim Zurückfinden in einen Posting- und Tagesablauf! :)

    Liebe Grüße. :)
    Jade

    AntwortenLöschen
  3. Schön zu hören, dass es mit Fuchsnacht so geklappt hat, wie du es dir vorgestellt hast :D Und sicherlich wird es dir auch in deinem neuen Zuhause bald besser gehen ♥

    Ich bin übrigens mit Séance fertig und wirklich begeistert – sobald es das als TB gibt, beantrage ich hiermit schon mal eines mit Signatur der Madame Autorin D

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?