latest Post

-568- Ein neues Buch ist wie eine Reise in sich selbst

(Bild via Tumblr*)

Wie bereits in meinem letzten Blogpost erwähnt, versuche ich, nicht zu lange unter dem Buchweh zu leiden, das mich in der Endphase der Buchschreiberei überfällt. Stattdessen stürze ich mich lieber zeitgleich in ein neues Projekt, versuche, das nächste "große Ding" (für mich) zu finden. Diesmal ist das natürlich nicht anders. Während ich bei Fuchsnacht die letzte Überarbeitungs-Phase einleite und die Testleser bereits ihre Augen auf die vielen, dahingerückten Worte richten, springe ich in mein nächstes Buch. In diesem Fall heißt es, dass ich von Fuchsnacht zu Sie sagen, Van Gogh hat gelbe Farbe gefressen (sagen wir, ich nenne es jetzt nur noch Gelb, das ist einfacher) wechsle. Von einem Fantasy-Roman zu einem zeitgenössischen, unheimlich realistischen Jugendroman.
Bisher habe ich nur ein einziges Buch außerhalb der Fantasy geschrieben, und das war Frostbiss. Dieses war zur gleichen Zeit auch mein erster lesbischer Liebesroman und somit eine ganz neue Erfahrung beim Schreiben, ebenso wie für meine Leser. Ich bin ein großer Genre-Hopper, ich habe viele Interessen, meine Ideen beschränken sich selten nur auf ein Genre, und so ist es eben zu Frostbiss gekommen. Einige Zeit war ich mir nicht sicher, ob ich das Genre noch einmal anpacken würde, aber mit der Idee für Gelb hat sich diese Frage von ganz allein erübrigt. Doch dieser Roman handelt nicht nur von einer lesbischen Liebe, sondern vor allem auch von einem jungen, ambitionierten Mädchen mit Berührungsängsten und einer Besessenheit für Glück (und die Farbe Gelb, offensichtlich.) Ich sammle schon seit einem guten halben Jahr Ideen für diesen Roman und bin unendlich glücklich, mich endlich dem Schreiben widmen zu können. Wobei ich momentan noch eher nebenbei schreibe und hauptsächlich plotte. Während ich damals bei Frostbiss vieles dem Zufall überlassen habe, möchte ich diesmal die Komplexität der Geschichte kontrollieren und hoffe, dass ich damit den Charakteren gerecht werde. Was ich auf jeden Fall jetzt schon sagen kann, ist, dass dieses Buch wieder viele Themen beinhalten wird, die mich selbst immer beschäftigt haben. Das ist sowieso meiner Meinung nach Voraussetzung, dass man durch das Schreiben eines Buches auch an sich alte Seiten aufdeckt oder neue entdeckt.
Jedenfalls genieße ich diese neue Zeit, die unbeholfene Aufregung, die mit einem neuen Projekt einhergeht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es irgendetwas Besseres auf der Welt gibt, als dies.

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

4 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Der Titel ist auf jeden Fall großartig!
    Und ich wünsch dir viel Spaß mit Gelb. Ein Buch zu schreiben, ist unsagbar großartig. Und es lindert den Schmerz, ein altes Projekt gehen lassen zu müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank! ♥
      Ja, das stimmt, es macht den Übergang leichter und hält mich auch davon ab, in unproduktiver Depressivität zu versinken. :D

      Löschen
  2. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte, ebenso auf Fuchsnacht. Ich habe bisher "Frostbiss" und "Séance" von dir gelesen und bin ein großer Fan deines Schreibstils geworden. Es freut mich, dass "Gelb" wieder von einer lesbischen Liebe handeln wird, denn es gibt einfach noch nicht genug gute Bücher zu diesem Thema.

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Schreiben!
    Myna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myna. ♥

      Danke für das riesen Lob! Ich freu mich wirklich sehr; vor allem eben dass mein Schreibstil dich so hat überzeugen können. :] Ich bin schon sehr gespannt, wie dir Fuchsnacht gefallen wird, und ja, "Gelb" wird, glaube ich, eine ganz tolle Sache. Jedenfalls fühle ich mich unglaublich wohl bei dem Projekt und ich glaube, ich habe auch genau die richtige Zeit zum Schreiben der Geschichte erwischt. Ich trage die Idee und das Grundkonzept ja schon eine Weile mit mir herum, aber nie hat es so gut zeitlich als auch gefühlsmäßig gepasst wie jetzt. :] Das ist irgendwie toll, ich bin selbst ganz aufgeregt. ♥

      Danke dir :]
      Liebe Grüße,
      Juls

      Löschen

Was sagst du dazu?